New PDF release: Die Banken und der Mittelstand: Beiträge des Duisburger

By Dr. Thomas Köster (auth.), Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Hans Tietmeyer, Prof. Dr. Bernd Rolfes (eds.)

ISBN-10: 3322912582

ISBN-13: 9783322912589

ISBN-10: 3322912590

ISBN-13: 9783322912596

Die Finanzierungsproblematik des Mittelstandes hat sich in den letzten Jahren verschärft. Auf der einen Seite ist der Finanzierungsbedarf der Unternehmen angesichts des Strukturwandels, von Expansionserfordernissen und der Nachfolgeproblematik gewachsen. Gerade mittelständische Unternehmen sind hier auf die Unterstützung der Banken angewiesen. Auf der anderen Seite hat sich die scenario der Banken jedoch ebenfalls verändert. Aufgrund der gesunkenen Rentabilität sowie der aufsichtsrechtlichen Vorgaben in shape von MaK und Basel II sind Banken gezwungen, künftig rankings der Unternehmen als Bewertungsmaßstab zur Ermittlung der Eigenkapitalunterlegung anzusetzen. Hochkarätige Autoren aus Wissenschaft und Praxis greifen die Frage auf, wie die Finanzierungsproblematk in Zukunft gelöst werden kann.
Das Buch wendet sich an Vorstände von Kreditinstituten, Führungskräfte bei Finanzdienstleistern, Unternehmensberater, Wissenschaftler aus der financial institution- und Versicherungsbranche sowie Studenten und Dozenten der Speziellen Betriebswirtschaftslehre, insbesondere der Bankbetriebswirtschaftslehre.
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans Tietmeyer struggle Bundesbankpräsident und ist Präsident des ecu heart for monetary companies (ecfs).
Prof. Dr. Bernd Rolfes ist Inhaber des Lehrstuhls für Banken und Betriebliche Finanzwirtschaft an der Universität Duisburg-Essen, Standort Duisburg, und Gesellschafter des Zentrums für ertragsorientiertes Bankmanagement.

Show description

Read or Download Die Banken und der Mittelstand: Beiträge des Duisburger Banken-Symposiums PDF

Best german_6 books

Read e-book online Bodenokologie: Mikrobiologie und Bodenenzymatik Band III: PDF

Wesentliche Grundlagen und Anwendungsbereiche der Bodenmikrobiologie und -enzymatik sind in vier Einzelbänden umfassend dargestellt. Band I "Grundlagen, Klima, plants und Bodentyp" gibt einen Überblick über den spezifischen Lebensraum Boden, die den Boden besiedelnden Organismen sowie die im Boden ablaufenden biochemischen Umsetzungen.

Informatik als Dialog zwischen Theorie und Anwendung by Klaus Waldschmidt (auth.), Volker Diekert, Karsten Weicker, PDF

Informatik hat sich zur Grundlagenwissenschaft zwischen der Mathematik, den Natur- und den Ingenieurswissenschaften entwickelt – mit eigenständigen Methoden, Techniken und Erkenntnissen. Diese Festschrift zu Ehren des sixty five. Geburtstags von Volker Claus widmet sich der theoretischen und der praktischen Informatik, aber auch der Didaktik und der Geschichte der Informatik und lotet den conversation zwischen diesen Facetten aus.

Additional info for Die Banken und der Mittelstand: Beiträge des Duisburger Banken-Symposiums

Example text

Unzureichende Ertragslage 2. geringe Ausstattung mit Eigenkapital 3. überdurchschnittlich viele Personalkosten 4. rückläufige Gesamtkapitalverzinsung Im Einzelnen ist zu dem erstgenannten Aspekt zu bemerken, dass über alle mittelständischen Unternehmen hinweg nur gut drei Prozent des Umsatzes als Gewinn erzielt werden. Rund ein Drittel aller mittelständischen Unternehmen erzielte im Bilanzjahr 2001 überhaupt keinen Gewinn. 000 Euro. Besonders kritisch ist dieser Umstand, weil es sich hier in der Regel um Personengesellschaften handelt, bei denen aus dem Gewinn auch noch der Unternehmerlohn bezahlt werden muss.

Die über 80 Kapitalbeteiligungsgesellschaften der Sparkassen-Finanzgruppe hatten Ende 2001 mehr als 1,5 Mrd. 100 Beteiligungen investiert. Mit diesen Angeboten hat sich die Sparkassen-Finanzgruppe im Markt bereits gut aufgestellt. Der Marktanteil der Venture Capital-/Beteiligungsgeselischaften der Sparkassen-Finanzgruppe beträgt gut 10 Prozent. Dieser soll jetzt kontinuierlich ausgebaut werden, auch wenn die Bedingungen am Markt für Venture Capital zurzeit nicht günstig sind. Zur Erreichung dieser Zielsetzung werden die Prozesse in den Beteiligungsgesellschaften optimiert, die Strukturen neu ausgerichtet und noch einige Lücken bundesweit geschlossen.

Grundsätzlich sind die Ziele der Aufsicht nachvollziehbar, die Mindestanforderungen dürfen aber nicht bewirken, dass bei den Instituten erhebliche zusätzliche Kostenpositionen aufgebaut werden. Zudem dürfen sie bewährte Strukturen der Firmenkundenbetreuung bis hin zu den Vorständen nicht konterkarieren. Auch für die Institute der Sparkassen-Finanzgruppe sind mit den Mindestanforderungen zum Teil erhebliche Veränderungen verbunden, die entsprechend vor allem die Arbeitsabläufe, die Organisation und das Controlling betreffen.

Download PDF sample

Die Banken und der Mittelstand: Beiträge des Duisburger Banken-Symposiums by Dr. Thomas Köster (auth.), Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Hans Tietmeyer, Prof. Dr. Bernd Rolfes (eds.)


by John
4.0

Rated 5.00 of 5 – based on 30 votes

About the Author

admin