New PDF release: Chemische Fragen: Ein Repetitorium der organischen Chemie

By Dr. Wilhelm Otto (auth.)

ISBN-10: 3662343886

ISBN-13: 9783662343883

ISBN-10: 3662346591

ISBN-13: 9783662346594

Show description

Read Online or Download Chemische Fragen: Ein Repetitorium der organischen Chemie für Mediziner, Tiermediziner, Zahnmediziner, Chemiker, Pharmazeuten, Techniker und für alle die, welche die Chemie als Nebenfach behandeln müssen PDF

Similar german_13 books

Immobilienmakler und Neue Institutionenökonomik - download pdf or read online

Der Beitrag von Immobilienmaklern an der Wertschöpfung findet keine uneingeschränkte Anerkennung und ist theoretisch bisher nur unvollkommen behandelt worden. Susanne Glück zeigt, worin die Komponenten der von Immobilienmaklern erbrachten Dienstleistungen bestehen, die eine Bezahlung für ihre Tätigkeit durch ihre Auftraggeber rechtfertigen.

Additional resources for Chemische Fragen: Ein Repetitorium der organischen Chemie für Mediziner, Tiermediziner, Zahnmediziner, Chemiker, Pharmazeuten, Techniker und für alle die, welche die Chemie als Nebenfach behandeln müssen

Example text

G::>clo Aceton + :J~=~t = + 2 Aethylmerkaptan = gg:)c(~=~t + HaO. llerkaptol + Wasser. m. Die meisten Reaktionen haben Aldehyde und Ketone gemeinsam (siehe Nr. 178). 193. Wie heißt das einfachste Keton und wo kommt es vor? (CH3) 2 =C0, Aceton, Dimethylketon, kommt bei pathologischen Fällen im Harn vor. Normal kommt es_ nur in Spuren im Harn vor. 194. Wie stellt man Aceton technisch her? Durch trockene Destillation des Holzes. 195. Welche Unterschiede bestehen zwischen einem Aldehyd und einem Keton?

Erkaptal. 209. Wie stellt man sie dar? Siehe Nr. 178, u. Merkaptale (Thioacetale ). Merkaptole. 210. Wie stellt man ein Merkaptol her? 3 ' ' c/S-C2 H5 . h e Nr. 192 , s. CH S1e CHs/ '-S-C2H5 = Ace t ona""tlJY1merk ap t o1. Aldole, Ketole. Nitroparaffine. 88 211. Was ist Sulfonal? Clla'\. -CaHs methan, das Oxydationsprodukt eines Merkaptols. Andere Schlafmittel sind Trional und Tetronal. -~Hs Tri 1 Oafls/ '-SOa-~Hs = ona i CaHa, c/SOa-Cafls Tetronal. SOa-CaH& = Die Aethy~gruppen sollen die schlafbringende Wirkung hervorrufen.

Sie bildet monokline Säulchen, die meistens zwei Moleküle Kristallwasser enthalten. 295. Malonsäure? /COOH kommt im Rübensaft vor. COOH kline Blättchen, die bei Isoo C schmelzen. 296. Bernsteinsäure? kommt im Bernstein, in den Braunkohlen CHa-COOH und in verschiedenen Pflanzen vor. Bildet I kristallisierte Säulchen, die ziemlich CHa-COOH wasserlöslich sind. 46 Zweibasisohe, ungesättigte Säuren. arbonsl1uren. Zweibasische, ungeslttigte SAuren. 297. Was ist eine ungesättigte Dikarbonsäure? Ist ein ungesättigter Kohlenwasserstoff, der zwei Wasserstoffatome durch Karboxyl ersetzt hat.

Download PDF sample

Chemische Fragen: Ein Repetitorium der organischen Chemie für Mediziner, Tiermediziner, Zahnmediziner, Chemiker, Pharmazeuten, Techniker und für alle die, welche die Chemie als Nebenfach behandeln müssen by Dr. Wilhelm Otto (auth.)


by Michael
4.2

Rated 4.68 of 5 – based on 22 votes

About the Author

admin