Thomas Keller's Beziehungsmanagement im Arzt-Patient-Verhältnis: Der PDF

By Thomas Keller

ISBN-10: 3663094049

ISBN-13: 9783663094043

ISBN-10: 3824477262

ISBN-13: 9783824477265

Die in den letzten Jahren angestoßenen Reformprojekte im Gesundheitswesen zielen auf die Förderung von Qualität und Effizienz in der bundesdeutschen Gesundheitsversorgung ab und verändern die Anforderungen an das betriebswirtschaftliche Praxismanagement niedergelassener Ärzte. Mit der Absicht, eine hohe Patientenbindung zu erreichen, liegt die Herausforderung des ärztlichen Dienstleistungserstellungsprozesses in der Bereitstellung einer qualitativ hochwertigen, den Bedürfnissen der Patienten entsprechenden Versorgungsleistung.

Thomas Keller analysiert den Zusammenhang zwischen der Qualität und den Ergebnisgrößen des ärztlichen Dienstleistungsprozesses. Anhand einer empirischen Untersuchung überprüft er den Einfluss der Potential-, Interaktions- und Prozessqualität auf die Ergebnisqualität, Patientenzufriedenheit und -bindung in verschiedenen Patientengruppen.

Show description

Read Online or Download Beziehungsmanagement im Arzt-Patient-Verhältnis: Der Einfluss der Qualität ärztlicher Dienstleistung auf die Patientenbindung PDF

Best german_13 books

Get Immobilienmakler und Neue Institutionenökonomik PDF

Der Beitrag von Immobilienmaklern an der Wertschöpfung findet keine uneingeschränkte Anerkennung und ist theoretisch bisher nur unvollkommen behandelt worden. Susanne Glück zeigt, worin die Komponenten der von Immobilienmaklern erbrachten Dienstleistungen bestehen, die eine Bezahlung für ihre Tätigkeit durch ihre Auftraggeber rechtfertigen.

Additional info for Beziehungsmanagement im Arzt-Patient-Verhältnis: Der Einfluss der Qualität ärztlicher Dienstleistung auf die Patientenbindung

Example text

Kreyher (2000), S. 31. Vgl. auch Badenhopp (2001); Ryf (2001); Sattlegger (2001), S. 69. 18 meinărzte betroffen, da tiber die letzten zwanzig Jahre hinweg immer stărker fachărzt­ liche Leistungen in Anspruch genommen wurden. Um die stark rucklăufigen Fallzahlen auszugleichen, verfolgte der tiberwiegende Teil niedergelassener Ărzte eine naheliegende Strategie. Uber zusătzliche Dienstleistungen versuchte der einze1ne Arzt, seine UmsatzeinbuBen zu kompensieren. Irmerhalb der folgenden Jahre stieg die Zahl der pro Arzt erbrachten Leistungen stetig an.

MaisterlLovelock (1988); Woratschek (1996); 3 Vgl. Corsten (1997), Wohlgemuth (1989), S. ; Corsten (2000), S. 149 ff. MeffertlBruhn (2000), S. 24. 33 gie mit den Dimensionen Immaterialitatsgrad, Interaktionsgrad und Individualisierungsgrad. 1 Meffert sieht in der zusatzlich eingefuhrten Dimension Interaktionsgrad im Wesent- lichen eine Abbildung der Leistungserstellungsphase, wobei er im Sinne einer Ausrichtung von Leistungspotentialen auf Interaktionserfordemisse auch einen gewissen Bezug zur Bereitstellungsleistung unterstellt, ohne jedoch detaillierter darauf einzugehen.

So zahlt die Erarbeitung einer internen Arzneimitte1empfehlungsliste (im Sinne einer Netz-Positivlistef zu den erklarten Zielen innovativer Versorgungsstrukturen. 3 Zu deren Erstellung setzen die Mitglieder so1cher Kooperationsformen Qualitatszirkel als kleingruppenorientierte Arbeitsmethode ein. 4 Im Gesundheitswesen versteht man VgI. BauerlKeller (1999a); Straub (2001). Positivliste ist die Bezeichnung fiir eine Zusammenstellung der in der vertragsarztlichen Versorgung verordnungsfâhigen Arzneimittel.

Download PDF sample

Beziehungsmanagement im Arzt-Patient-Verhältnis: Der Einfluss der Qualität ärztlicher Dienstleistung auf die Patientenbindung by Thomas Keller


by Paul
4.4

Rated 4.90 of 5 – based on 19 votes

About the Author

admin