Read e-book online Beiträge zur Lehre von der sog. „Weilschen Krankheit“: PDF

By Generalarzt Dr. Hecker, Stabsarzt Prof. Dr. Otto (auth.)

ISBN-10: 3662343991

ISBN-13: 9783662343999

ISBN-10: 3662346702

ISBN-13: 9783662346709

Show description

Read or Download Beiträge zur Lehre von der sog. „Weilschen Krankheit“: Klinische und ätiologische Studien an der Hand einer Epidemie in dem Standort Hildesheim während des Sommers 1910 PDF

Best german_13 books

Susanne Glück's Immobilienmakler und Neue Institutionenökonomik PDF

Der Beitrag von Immobilienmaklern an der Wertschöpfung findet keine uneingeschränkte Anerkennung und ist theoretisch bisher nur unvollkommen behandelt worden. Susanne Glück zeigt, worin die Komponenten der von Immobilienmaklern erbrachten Dienstleistungen bestehen, die eine Bezahlung für ihre Tätigkeit durch ihre Auftraggeber rechtfertigen.

Extra info for Beiträge zur Lehre von der sog. „Weilschen Krankheit“: Klinische und ätiologische Studien an der Hand einer Epidemie in dem Standort Hildesheim während des Sommers 1910

Example text

Wie uns das Garnisonlazarett Hagenau ferner auf unsere Anfrage mitteilte, sind auch in späteren Jahren noch Fälle an Weilscher Krankheit in Hagenau vorgekommen und zwar 3 Fälle ~· 1898 Juli . 6 " August. 15 Fälle 6 " September 1899 Juli . 1 Fall } 6 Fälle 5 Fälle August . 1905 Juli. 1 Fall } 2 Fälle 1 " August. 1909 M~. lFill ~ 3 Fälle 1 " Juli . 1 " August. 1 Fall 1 Fall 1910 August. Die Badeanstalt war dauernd an derselben Stelle gelegen. 1) Von uns gesperrt! 51 2. Bildesheim 1897. Die Erkrankungen verteilten sich fast auf alle Kompagnien des in Hildesheim garnisonierenden Infanterie-Regiments Nr.

9. Sommer 1874 1874 " 1875 1876 1879 " 1880 11 '' 1880 Schweidnitz "11 18R1 1881 Magdeburg Magdeburg Wetzlar Magdebnrg " " " " " " 26 Erkrankungen 14 25 ,, 6 18 ? "ii 6 5 ",, 8 " " " Wir werden der Mehrzahl der Epidemien später wieder begegnen. Spezieller mit dem "infektiösen (( Ikterus, zu dem er auch die Er W e i I sehen Fälle rechnet, hat sich Was s i li e ff beschäftigt. sammelte 36 Fälle dieser Krankheitsform und gab selbst die Krankengeschichte von 17 Erkrankten, so daß er an der Hand von 53 Fällen, die sich - wie die nachfolgende Kurve zeigt - hauptsächlich in den Monaten Juni bis August ereigneten, seine Betrachtungen anstellen konnte.

9 " Kä. 10 " Do. 11 " Os. 12 " Bo. 13 " Sehe. 14 " Wi. 15 " Br. 16 Untffz. Ti. 17 Musk. Hu. 18 E. F. Li. : ...... Hildesheim 1910. 7 8 4 o~ olE-i ::::! :) CJl 26 Erwähnt sei bei dieser Gelegenheit noch, daß auch an den Blutkörperchen keine auffallenden \ 7 eränderungen gefunden wurden, im besonderen war wenigstens in den untersuchten Fällen keine Eosinop h ili e vorhanden, die bekanntlich für manche durch tierische Parasiten erzeugte Infektionskrankheiten pathognomonisch ist.

Download PDF sample

Beiträge zur Lehre von der sog. „Weilschen Krankheit“: Klinische und ätiologische Studien an der Hand einer Epidemie in dem Standort Hildesheim während des Sommers 1910 by Generalarzt Dr. Hecker, Stabsarzt Prof. Dr. Otto (auth.)


by Richard
4.0

Rated 4.76 of 5 – based on 15 votes

About the Author

admin