Download e-book for kindle: Beitrag zur Struktur des Montmorillonit by Prof. Dr. phil. nat. habil. Hans Ernst Schwiete, Dr. Gisela

By Prof. Dr. phil. nat. habil. Hans Ernst Schwiete, Dr. Gisela Franzen (auth.)

ISBN-10: 3663035417

ISBN-13: 9783663035411

ISBN-10: 366304730X

ISBN-13: 9783663047308

Show description

Read or Download Beitrag zur Struktur des Montmorillonit PDF

Best german_13 books

Read e-book online Immobilienmakler und Neue Institutionenökonomik PDF

Der Beitrag von Immobilienmaklern an der Wertschöpfung findet keine uneingeschränkte Anerkennung und ist theoretisch bisher nur unvollkommen behandelt worden. Susanne Glück zeigt, worin die Komponenten der von Immobilienmaklern erbrachten Dienstleistungen bestehen, die eine Bezahlung für ihre Tätigkeit durch ihre Auftraggeber rechtfertigen.

Extra resources for Beitrag zur Struktur des Montmorillonit

Example text

0,3 6 S13,93 A1 0,07 A11,46Feo,21Mgo,35 (58) Cypern ( . )( ) -0,40 S13,90 A1 0,10 A11,46Feo,12Mgo,45 (35) Osage (Si3,82A10,18)(A11,64Feo,18Mgo,20)-0,40 (58 ) Seite 56 Forsohungsberiohte des Wirtsohafts- und Verkehrsministeriums Nordrhein-Westfalen (Das substituierende Eisen liegt nur in dreiwertiger Form vor). Sie unterscheiden sich sowohl in der oktaedrischen als auch in der tetraedrischen Besetzung. Da die tetraedrische Substitution bei den vier verschie- % betragt, denen Montmorilloniten maximal 4,5 zwischen 32,5 %(Chambers) und 19 %(Osage) die oktaedrische dagegen liegt, versuchten wir zu- nachst eine Abhangigkeit des aus der (003)-Interferenz berechneten lie Wertes von der oktaedrischen Substitution zu finden.

90" 10 Differentialthermokurven des Mississippi-Montmorillonits bei verschiedenen Feuchtigkeiten (nach HENDRICKS et. -Kurven neben dem oben erw ~ hn­ ten Endotherm bei 240 0 und einem zweiten bei 180 0 eine dritte Spitze bei 160 0 auftritt. In allen Fallen, sowohl bei den Erdalkali e n als auch bei den Alkalien, zeigt sich also ein Maximum bei 180 0 , d a s keinen Zusammenhang mit dem basal en Zwischenraum zei g t und demnach nicht auf die Hydratation der Kationen zurlickzuflihren ist. HENDRICKS und Mitarbeiter schreiben das Auftreten dieser Spitze bei den Erdalkalien · der Entfernung von Wassermoleklilen zu, die von der Montmorillonitoberfl a che selbst adsorbiert wurden.

Der Kaolinit hat an seiner Oberflache keine freien Valenzen durch einen isomorphen Ersatz im Gitter. Es konnen somit nur die in der Struktur enthaltenen OH-Gruppen an der Seita 50 Forsohungsberiohte des Wirtsobafts- und Verkehrsministeriums Nordrhein-Westfalen Oberflache reagieren. h. geschwacht sein durfte. Die Titrationskurve des Montmorillonits unterscheidet sich nun tatsachlich von der des Kaolinits nur durch einen zusatzlichen Inflexionspunkt bei einem Ph-Wert zwischen 4 und 7 [55J. Eine Substitution von A1 3 + durch Fe 3 + oder/und Mg2+ muB den Grad der Dissoziation der H+-Ionen in der Oktaederschicht verandern.

Download PDF sample

Beitrag zur Struktur des Montmorillonit by Prof. Dr. phil. nat. habil. Hans Ernst Schwiete, Dr. Gisela Franzen (auth.)


by Joseph
4.4

Rated 4.01 of 5 – based on 22 votes

About the Author

admin